29. Juni 2014, Südtirol

Gröden: Holzfiguren jubeln zum Unesco-Naturerbe-Jubiläum

Ungewöhnliche Ausstellungsaktion zum 5. Geburtstag: Am 26. Juni 2009 wurden Teile der Dolomiten durch die UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt. Anlass für die Grödner Künstlervereinigung UNIKA, eine ganz besondere Aktion ins Leben zu rufen: Am 26. Juni 2014 jubelten lebensgroße Holzfiguren des UNIKA-Großprojektes „Fans“ einen Tag lang von den Bergen rund um das Grödental den Dolomiten mit Begeisterung zu. Die 50 Sportfans, die von den Künstlern lebensgroß aus Lindenholz geschnitzt wurden, kehren nach ihrem eintägigen Aufenthalt auf Mont de Sëura, Monte Pana, am Sellajoch, am Grödner Joch, auf der Raschötzalm und an der Kirche von St. Jakob, wieder in die Galaria UNIKA zurück, wo sie ganzjährig zu bewundern sind. Mehr von den Künstlern und der tief verwurzelten Holzschnitztradition des Grödentals erfahren Gäste im Rahmen der Skulpturenmesse UNIKA, die vom 21. bis zum 24. August 2014 stattfindet und über 300 neue Werke zeigen wird. Die Messe gilt als wichtigstes Schaufenster der Grödner Handwerkskunst und zieht jährlich mehrere Tausend Besucher nach Gröden. (Val Gardena Gröden)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: