8. Juli 2014, FTI Touristik

FTI: 18 Kataloge für die Wintersaison 2014/2015

Mit einer größeren Produktvielfalt in 18 Katalogen und zusätzlichen Mehrwerten für Kunden startet die FTI GROUP in die Wintersaison 2014/15. Dietmar Gunz, Group Managing Director, erklärt: „Wir konzentrieren uns im kommenden Winter vor allem auf der Mittelstrecke auf beliebte Zielgebiete unserer Kunden. Auch auf der Fernstrecke wie der Karibik erweitern wir unser Portfolio. Dabei stehen größtmögliche Flexibilität und höchster Service im Vordergrund.”

Auf den Kanaren setzt der Veranstalter mit eigenen Hotels und dem Ausbau bestehender Partnerschaften sein ambitioniertes Engagement fort. In der Karibik und in Oman ergänzen Rundreisen, die Natur und Kulturerlebnis miteinander verbinden, das Bade- und Strandprogramm. Zu Ägypten sagt Gunz: „Während manche das Land nun wiederentdecken, waren wir nie weg.“ Mit 213 Katalogseiten präsentiert FTI das größte Angebot im Land am Nil im Markt. Das Kreuzfahrtangebot veredelt die Gruppe mit der exklusiven Vertriebskooperation mit der Reederei Deilmann. Ab 1. Oktober 2014 übernimmt die FTI GROUP die Vertriebs- und Marketingaktivitäten der MS DEUTSCHLAND auf dem deutschen, österreichischen und Schweizer Reisebüromarkt. Mehrwerte für die Kunden schafft FTI mit zusätzlichen Serviceleistungen bereits vor der Reise, die für mehr Flexibilität und Reisefreiheit sorgen. Zudem erhält der Aspekt der Nachhaltigkeit größere Bedeutung: Der Versand digitaler Reiseunterlagen und die Katalogproduktion mit Strom aus regenerativen Quellen verbessern die Ökoeffizienz von Printprodukten.

Für die aktuelle Sommersaison verzeichnet die FTI GROUP im Veranstaltergeschäft, das die Marken FTI Touristik, 5vorFlug und BigXtra beinhaltet, ein Umsatzplus von knapp zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders die Mittelmeerziele, darunter Griechenland, Spanien und die Türkei, sowie die USA auf der Fernstrecke gehören zu den Gewinnern.

Die Wintersaison 2014/15 eröffnet FTI mit 18 Printkatalogen, darunter zwölf Destinations- und drei Jahreskatalogen. Gambia, der Senegal, Chile und die Mongolei erweitern die Ländervielfalt in den gedruckten Programmen. (FTI)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: