15. Juli 2014, St. Anton am Arlberg

Anmeldungen zum Arlberger Bike Marathon 2014 laufen

41 Kilometer, 1.400 Meter Höhenunterschied und maximal 24 Prozent Steigung: Die steile und technisch teils anspruchsvolle Strecke des Arlberger Bike Marathon hat es in sich, selbst gut Trainierte spüren am Ende die brennenden Waden. Der Startschuss fällt am Samstag, 23. August 2014 um 10 Uhr. Zugleich entscheidet der Arlberger Bike Marathon auch über den Gesamtsieg beim Arlberg Adler und markiert damit den Abschluss des alpinen Triathlons, der sich über einen Zeitraum von vier Monaten erstreckt. Anmeldung und Infos: www.arlbergadler.eu.

Unmittelbar nach dem Startschuss in der St. Antoner Fußgängerzone wird es ernst: Mit knapp vier Kilometern erwartet die Teilnehmer der erste und längste Anstieg zur Putzenalpe. Wer bei dieser Konditionsprüfung die Nase vorn hat, sollte sich nicht zu früh freuen. Kurz darauf beginnt die zweite knackige Steigung in Richtung Gampen. Von dort geht’s wieder abwärts über das Mooserkreuz zum Verwallsee. Nach dessen Umrundung verläuft die Route über ein weiteres Steilstück ins Moostal. Auf dem Moostalweg fahren die Bike-Marathonis schließlich wieder zurück nach St. Anton am Arlberg in den Start- und Zielbereich. Spätestens bis 14 Uhr muss die größtenteils auf gut ausgebauten Schotterwegen verlaufende Strecke bewältigt sein, dann ist Wertungsschluss. Der Tagessieger wird mit 200 Euro belohnt, die ersten drei der verschiedenen Altersgruppen erhalten jeweils einen Siegerpreis.

Bei etwa einem Drittel der Wettkämpfer geht es sicherlich auch um die letzten entscheidenden Punkte für den Arlberg Adler. Nach dem Kult-Skirennen „Der Weiße Rausch“ im April und dem Halbmarathon Jakobilauf im Juli ist der Bike Marathon die dritte Disziplin für den legendären Berg-Triathlon. Das offizielle Finisher-Geschenk ist heiß begehrt und hoch angesehen in der internationalen Sportler-Szene – jedoch müssen dafür alle drei Ziellinien überquert werden.

Wer sich den 41 Kilometer langen Bike Marathon im Rahmen des Arlberg Adler (noch) nicht zutraut, tritt beim Arlberger Bike Classic an, ebenso am 23. August. Der Wettbewerb mit „nur“ 20 Kilometern Distanz und 600 Metern Höhenunterschied ist Teil des Murmel vom Arlberg, kleiner Bruder des Arlberg Adler. Er richtet sich vor allem an ambitionierte Freizeitsportler, die zwar Triathlon-Luft schnuppern, es aber etwas gemütlicher angehen lassen wollen. (TV St. Anton)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: