28. August 2014, Region Hall-Wattens

Anspruchsvoller Geocaching – Powertrail in den Tuxer Alpen

Die Bergwelt der Tuxer Alpen bietet den imposanten Rahmen für den neuesten Geocaching – Trail in Tirol. Leicht erreichbar und in unmittelbarer Nähe zum zentralen Tiroler Inntal bietet diese Geocaching – Tour trotzdem pure Bergnatur: Der Geocaching Powertrail „Der Ruf des Adlers – Call of the Eagle“ ist ein reiner Wander-Trail.

Die neue Route ist nichts für Spaziergänger – hier müssen sich die über 150 Caches hart „ergangen“ werden. Insgesamt sind 31,2 Kilometer Weglänge sowie 2.464 Höhenmeter Aufstieg zu bewältigen. Dabei kombiniert man Schatzsuch – Vergnügen mit einer herrlichen Zweitages – Wandertour. Viele landschaftliche Höhepunkte entlang des Weges garantieren unvergessliche Bergerlebnisse.

Sieben Berggipfel, vier Hütten und 150 Schätze
Die Tour ist auf zwei Tagesetappen aufgeteilt; als Übernachtungsmöglichkeiten bieten sich die Voldertalhütte sowie die Glungezerhütte an. Es empfiehlt sich, früh zu starten. Der Powertrail startet beim Volderwildbad, wo auch kostenlos geparkt werden kann. Die Strecke vom Startpunkt bis zur Tulfeinhütte kann alternativ auch mit dem Mountainbike zurückgelegt werden. Danach geht es weiter zur Gluckserhütte bis zur Tulfeinalm und dann weiter über die Schäferhütte zur Glungezerhütte.

Der zweite Streckenabschnitt führt von der Glungezerhütte über den Adlerweg Route 72 zum Glungezer, über die „Seven Tuxer Summits“ zur Voldertalhütte und in weiterer Folge zum Ausgangspunkt zurück.

Die gesamte Route kann hier kostenlos angefordert werden: http://www.hall-wattens.at/de/geocaching-powertrail-der-ruf-des-adlers-call-of-the-eagle.html

Abschnitt 1
Wegstrecke: ca. 13,5 Kilometer
Höhenmeter Aufstieg: 1.837 Meter
Höhenmeter Abstieg: 352 Meter
Zeit: ca. 6,40 Stunden ohne Pausen
Cacheanzahl: 53

Abschnitt 2
Wegstrecke: ca. 17,7 Kilometer
Höhenmeter Aufstieg: 627 Meter
Höhenmeter Abstieg: 2.114 Meter
Zeit: ca. 6,50 Stunden ohne Pausen
Cacheanzahl: 90

Wichtige Sicherheitshinweise
Die optimale Wanderzeit für diesen Trail ist von Mitte Mai bis Ende Oktober.
Die Caches sind durchwegs nicht wintersicher.
Es sollten unbedingt die hochalpinen Gefahren in dieser Höhe beachtet werden. Wanderer sollten sich im Vorfeld über das Wetter informieren und nicht die markierten Wege verlassen – es herrscht große Absturzgefahr! Auf diesem Powertrail sind absolute Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und ausreichend Kondition ein Muss! (TVB Region Hall-Wattens)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: