20. November 2014, Dubai

Bubble Soccer in Dubai

Wer bei „das Runde muss ins Eckige“ an laut grölende, enthusiastische Fußballfans denkt, der wird beim neusten Trend von Dubais Funsport-Szene eines Besseren belehrt. Abseits und Freistoß werden zur Nebensache, Elfmeter sind quasi unmöglich, wenn sich die Bälle drehen. Das diesen Monat in Dubai eingeführte „Bubble Soccer“ macht den allerseits bekannten und beliebten Sport noch massentauglicher.

Dieser neue Funsport, in Europa und in Amerika bereits ein großer Erfolg, packt Fußballspieler in Riesenblasen, sogenannte „Bubbles“. Alle Spieler werden hierzu in individuellen Blasen platziert, die sie von Kopf bis zum Fuß schützen. Die Blasen sind mit easy-grip Handgriffen ausgestattet und Bänder halten die Teilnehmer angenehm und sicher fest.

Während des 8-minütigen Spieles sind die Spieler angehalten gegen Ihre Mitspieler zu prallen, wobei Fouls durch die schützenden Blasen so gut wie unmöglich sind. Die beiden Mannschaften bestehen aus 5 bis 6 Spielern und einem Schiedsrichter. Ziel des Spiel ist es, wie beim konventionellen Fußball, so viele Tore wie möglich ins gegnerische Tor zu bringen.

Die Kosten für eine Stunde auf einem FIFA geprüften In- oder Outdoorplatz liegen bei 120 Dhs pro Person (Schiedsrichter wird gestellt). (DTCM)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: