21. November 2014, Dubai

Dubai: neuer Nachtmarkt an der Promenade der Deira Inseln

Entlang der knapp zwei Kilometer langen Promenade der Deira Inseln werden ab 2017 rund 5.000 Geschäfte, 96 Hafencafés und Restaurants ab 2017 im arabischen Soukstil seine Besucher zum Schlendern, Staunen und Einkaufen verführen.

Die Verpachtung der Shops und Restaurants hat bereits begonnen. Besonders die einheimische Bevölkerung interessiert sich sehr für die Läden, deren durchschnittliche Größe bei 170 m² liegt und mit einem erschwinglichen Mietpreis von rund 55,000 AED (12.000 Euro) pro Jahr veranschlagt wird, sagt die Stadtentwicklungsfirma Nakheel. Die Stadtplaner möchten mehr unabhängige als internationale Marken, welche bereits vielfach in den Shopping Malls vertreten sind, auf den neuen Nacht Souk bringen.

„Der Markt soll das lokale Geschäft ankurbeln, die Bedürfnisse der lokalen Menschen auf und um Deira bedienen, und als neue Hauptattraktion für die jährlich wachsende Anzahl der Touristen dienen“, sagt Ali Rashid Lootah (Vorsitzender der Nakheel Stadtentwicklung). „Deira als ursprünglicher Handelshafen der Stadt, Ort an dem von jeher Käufer und Verkäufer aus der ganzen Welt zu Geschäftszwecken aufeinandertreffen, knüpft ab 2017 noch stärker an diese traditionellen Handelsaktivitäten an.“

Die vier Deira Inseln mit rund 40km, davon insgesamt 21 km Strand, bieten außerdem viel Platz für die Entwicklung weiterer Hotels, Apartments, Geschäftsgebäude und lassen uns auf die Zukunft der Strandpromenade gespannt bleiben.(DTCM)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: