23. Dezember 2014, Flughafen Frankfurt-Hahn

Air China Cargo zieht sich vom Flughafen Hahn zurück

Der Flughafen Frankfurt-Hahn verliert einen Kunden im Frachtgeschäft. Seit dieser Woche ist klar, dass die Frachtfluggesellschaft Air China Cargo den Flughafen nicht mehr anfliegen wird. „Nach den großen Hoffnungen, die wir uns noch im September mit der Anbahnung dieser neuen Geschäftsbeziehung gemacht hatten, sind wir nun sehr enttäuscht“, sagen Hahn-Geschäftsführer Markus Bunk und Aufsichtsratsvorsitzender Salvatore Barbaro.

Nach langen Verhandlungen hatte die Flughafengesellschaft im vergangenen Sommer den chinesischen Kunden für den Frachtverkehr gewonnen. Nach technischen Problemen mit dem Instrumentenflug bei Nebel hatte die Air China Cargo im Dezember die Verbindungen aus den USA an den Hahn zunächst vorläufig eingestellt. In der vergangenen Woche wurden in Peking Gespräche über eine Fortsetzung des Frachtflugbetriebs geführt. Es konnte jedoch keine Lösung für einen Weiterbetrieb gefunden werden. Für den Hahn sei das ein Rückschlag, so Flughafen-Geschäftsführer Markus Bunk. „Aber dennoch setzen wir weiter auf Wachstum im Frachtgeschäft.“ (Flughafen Hahn)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: