9. Januar 2015, Hapag-Llyod, TUI

Kreuzfahrtschiff MS Europa 2 geht in den Besitz der TUI Group

Die TUI Group kauft das Kreuzfahrtschiff „MS EUROPA 2″ und trifft damit eine strategisch und kommerziell wichtige Investitionsentscheidung für den Konzern und seine Hamburger Tochtergesellschaft Hapag-Lloyd Kreuzfahrten. Die vom Berlitz Cruise Guide als bestes Kreuzfahrtschiff der Welt ausgezeichnete „MS EUROPA 2″ geht damit in den Besitz der TUI Group über. Die Transaktion löst den bisherigen Charter-Vertrag des 2013 neu in Dienst gestellten Schiffes ab. Bereits im laufenden Geschäftsjahr 2014/2015 wird die Profitabilität der Konzernsparte Hapag-Lloyd Kreuzfahrten deutlich erhöht. Der Kaufpreis für das Schiff beträgt 278 Millionen Euro. Er setzt sich aus einer Zahlung in Höhe von rund 67 Mio. Euro an den bisherigen Eigentümer sowie der Übernahme der Fremdfinanzierung in Höhe von 211 Mio. Euro zusammen. Fritz Joussen, Vorstandsvorsitzender der TUI Group: „Die Übernahme der „MS EUROPA 2“ erlaubt uns eine weitere Ergebnisverbesserung bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten. Wir rechnen bereits im laufenden Geschäftsjahr mit positiven Ergebniseffekten durch die Transaktion und ab dem Geschäftsjahr 2015/16 mit einem verbesserten EBITA von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten um jährlich rund 20 Millionen Euro im Vergleich zur heutigen Charter des Schiffes.“

Die TUI hatte auf der Bilanz-Pressekonferenz im Dezember 2014 bereits den Turnaround für die Hapag-Lloyd Kreuzfahrten im laufenden Geschäftsjahr in Aussicht gestellt – und dies bereits unter den bisherigen Konditionen des Charter-Vertrages für das Schiff. Nach dem Zusammenschluss von TUI AG und TUI Travel im Dezember 2014 soll das langfristige Wachstum der neuen TUI Group auch durch ein flexibles, so genanntes „Asset-Right“-Geschäftsmodell unterstützt werden. Das bedeutet, die Eigentümerstruktur der bestehenden und neuen Hotels und Kreuzfahrtschiffe wird optimiert, um effizienter zu wirtschaften und den Wert der Vermögenswerte weiter zu steigern. Der Kauf der „MS EUROPA 2“ ist hierbei ein wichtiger Baustein und erhöht die Wirtschaftlichkeit.

Die Sparte Hapag-Lloyd Kreuzfahrten hat sich in den vergangenen 18 Monaten operativ sehr gut entwickelt. Nachdem Anlaufschwierigkeiten nach Inbetriebnahme des neuen Schiffes überwunden wurden, hat die „MS EUROPA 2“ ihr eigenes Kundensegment in der Luxusklasse entwickelt und überzeugt. Sowohl Auslastung als auch Raten wurden kontinuierlich gesteigert. Der aktuelle Buchungsstand für das laufende Geschäftsjahr 2014/15 liegt derzeit bei der „MS EUROPA 2“ um 52 Prozent über dem des Vorjahres.

Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten: „Durch den konsequenten Fokus auf das Luxus- und Expeditionssegment ist es uns in den vergangenen Monaten gelungen, die Positionierung unserer Produkte zu verbessern und vor allem die Differenzierung der beiden Luxusschiffe stark auszubauen. Die Übernahme der „MS EUROPA 2“ ist ein folgerichtiger Schritt und ein weiterer wichtiger Meilenstein für eine erhöhte und nachhaltige Wirtschaftlichkeit unseres Unternehmens.“ (TUI)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: