7. April 2015, Korean Air

Korean Air ergänzt Flotte um neue Airbus A330-300

Korean Air hat ihre Flotte um ein topaktuelles kraftstoffsparendes Flugzeug ergänzt: Seit dem 2. April bedient Korean Air die Verbindungen nach Südostasien mit dem nagelneuen A330-300. Er gilt als eines der wichtigsten Flugzeugmodelle von Airbus.

Korean Air setzt den neuen A330-300 auf den Strecken nach Sydney, Brisbane, Singapur sowie auf weiteren Verbindungen nach Südostasien und Ozeanien ein. Der A330-300 ist ein umweltfreundliches Flugzeug mit einer Reisegeschwindigkeit von 879 km/h, eine maximalen Reichweite von 9.450 km und einer maximalen Flugzeit von 11 Stunden.

Die Flotte von Korean Air umfasst derzeit 18 A330-300, bis zum Ende des Jahres kommen drei weitere hinzu. Die drei neuen A330-300 werden mit der neuen Prestige (Business) Class ausgestattet sein, den sogenannten „Prestige Suites“, die den Reisestil und -komfort an Bord auf ein neues Niveau heben.

Die „Prestige Suites“ sind zwischen den Sitzen mit Sichtschutz-Paneelen ausgestattet, die an den Gangplätzen bei Bedarf höher gestellt werden können. Mehr Komfort bieten zudem die gepolsterten Fußhocker, über die jeder Sitz verfügt. Auf ihm können die Passagiere die Füße ablegen. Die Fußhocker sind – bei anderen Fluggesellschaften – normalerweise ein Ausstattungsmerkmal der First-Class-Kabine.

2015 wird Korean Air ihre Flotte um neunzehn Flugzeuge der nächsten Generation erweitern, darunter siebzehn Passagierflugzeuge – vier B747-8i, sechs B777-300ER, drei A330-300 und vier B737-800 – sowie zwei Frachtflugzeuge – eine B747-8F und eine B777F. (Korean Air)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: