7. Juli 2015, Provence

Olivenfest in Mouriès 2015

Wer erfahren möchte, was aus den Oliven aus dem Baux-Tal alles hergestellt wird, sollte am 19. und 20. September 2015 ans Olivenfest in Mouriès fahren. Zum 43. Mal erbieten die Bewohner des provenzalischen Bilderbuchdorfs ihrem Wahrzeichen die Ehre. Die Olive und deren Produkte aus dem Baux-Tal können sich mit einer kontrollierten Ursprungsbezeichnung brüsten, was für erste Güte bürgt. Den Festbesuchern wird einiges geboten. Neben der Verkostung von lokalen Köstlichkeiten wie die leckere Aioli dürfen sie auch der traditionellen Gewinnung des Olivenöls beiwohnen. Am Samstag kämpfen Olivenbrecher um die Wette, wo sich auch jeder dabei ausprobieren darf. Wer die meisten Oliven mit Hilfe eines Glases innerhalb von drei Minuten aufbricht, gewinnt. Eine wunderbare Art, dieses uralte Handwerk zu ehren. Der Sonntag beginnt mit einem Gottesdienst. Dabei nehmen auch Trachtengruppen daran teil, wie für die Provence typisch. Die Krönung des Tages ist der traditionelle Straßenumzug mit Volkstanz und Musik. Wer einen aufregenden Abschluß der Feierlichkeiten genießen möchte, geht später in die Arena, um bei der Course Camarguaise mitzufiebern – die unblutige Version des Stierkamps. (TV Côte d’Azur)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: