14. Juli 2015, Gstaad, Reisereportagen

Chaletdorf Saanen im Berner Oberland lebt neu auf

Saanen zählt zu den schönsten und authentischsten Chaletdörfern im Berner Oberland. Nach einer umfassenden Umgestaltungs- und Entwicklungsphase lebt nun der historische Charme des Dorfes neu auf. Der Startschuss zum Umbau fiel mit der Eröffnung der Nordumfahrung am 20. August 2010, die mit einem großen Volksfest gebührend gefeiert wurde. Plangemäss wird die Umgestaltung im Herbst 2015 abgeschlossen. Neben dem Dorf Gstaad, dem stärksten Publikumsmagnet der Destination, soll sich Saanen zu einem zusätzlichen touristischen Zentrum der Region entwickeln.

Im Herbst 2010 wurde der Durchgangsverkehr endgültig aus dem historischen Ortskern verbannt. Die weitere Umgestaltung des Dorfes erfolgte in zwei Schritten: Nach der Eröffnung der Nordumfahrung wurden zunächst diverse Häuser und Liegenschaften um- bzw. neugebaut. In einem zweiten Schritt ab 2014 liess die Gemeindeverwaltung öffentliche Flächen, Plätze und Strassen umgestalten. Neue Begegnungszonen und eine grosse moderne Einstellhalle entstanden, der Dorfkern verwandelte sich in eine Genuss- und Flanier-Meile mit gemütlichen Plätzen und Lokalen.

Parat zur Eröffnung des Menuhin Festivals
Zur Eröffnung des weltweit bekannten Gstaad Menuhin Festivals am 16. Juli 2015 werden nun die wesentlichen Arbeiten im Dorfkern beendet. Danach steht nur noch das Bepflastern der kleinen Gassen an. Zur grossen Live-Sendung „SRF bi de Lüt“, die am 8. August 2015 Bilder aus Saanen bis weit über die Schweiz hinaus trägt, wird sich Saanen in seiner ganzen Pracht präsentieren.

So manche Durststrecke gemeinsam gemeistert
Wenn dann im Herbst die Möblierung der Strassen und Plätze fertig ist und Bäume die Gestaltung abrunden, können die Einwohner von Saanen und die Gemeindeverwaltung mit Stolz auf das zurückblicken, was sie auch im Schulterschluss mit Sponsoren im Lauf der vergangenen fünf Jahre erduldet, mitgetragen und geleistet haben. Der Saaner Gemeinderat Heinz Brand, unter dessen Regie dieses Mammut-Projekt umgesetzt wurde, kann seine Freude über die Wiedererweckung des Dorfes kaum verbergen: „So manche Durststrecke haben die Einwohner für diesen Umbau hinnehmen müssen. Ich bin unglaublich dankbar, dass wir dies nun zusammen geschafft haben.“

Den dörflichen Charme erhalten
Nun gilt es, den dörflichen Charme mit der klassischen Begegnungszone, den kleinen Einkaufsläden für den täglichen Bedarf wie Bäckereien und Metzgerei, Molkerei, Wochenmarkt, aber auch mit Restaurants, Cafés und gemütlichen Terrassen langfristig zu bewahren. Um auch dem sehr aktiven kulturellen Leben des Dorfes eine Plattform zu bieten, „soll 2016 noch ein Musikpavillon auf den Dorfplatz gebaut werden“, berichtet Heinz Brand. Ob auch noch ein Info-Pavillon dazukommt, ist derzeit noch offen.

Grosse Feier im Sommer 2016
Fest steht, dass 2016 richtig gross gefeiert wird. „Eigentlich war schon für diesen Sommer das grosse Eröffnungsfest geplant“, verrät Heinz Brand. Weil aber die Produktion der Fernseh-Sendung „SRF bi de Lüt live“ bereits Volksfest-Charakter besitzt, sparen wir uns die grosse Feier dann für den nächsten Sommer auf“, kündigt der Gemeinderat an.

Zahlreiche Events locken ins Chaletdorf
Neben der TV-Live-Sendung bietet das Dorf Saanen in diesem Sommer eine Reihe von kulturellen und sportlichen Events: am 15. August folgt bereits das nächste Highlight, die grosse Brocante mit Markt. Den gesellschaftlichen Höhepunkt unter den Top Events der Destination markiert vom 13. bis 16. August der Hublot Polo Gold Cup auf dem Flugplatz Saanen, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. Am 19. September lockt der Alpkäsemarkt wieder zahlreiche Besucher nach Saanen, bei dem sie die alpine Echtheit der Region hautnah erleben können. Für den 5. und 28. Oktober sind Warenmärkte geplant, und am 11., 18., und 25. November finden wieder die beliebten „Saaner Abesitza“ statt. Mit den Weihnachtsmärkten am 6. und 19. Dezember sowie den Altjahrskonzerten am 26. und 27. Dezember klingt dieses für das Saanen-Dorf wegweisende Jahr feierlich aus. (Gstaad Saanenland Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: