19. August 2015, Cuxhaven

Neue Fährverbindung zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel

In 70 Minuten von Cuxhaven nach Brunsbüttel: Die beiden Fährschiffe „Grete“ und „Anne-Marie“ machen es möglich. Am 20. August 2015 nimmt die Reederei Elb-Link mit Sitz in Cuxhaven den neuen Fährbetrieb auf, der die beiden Städte täglich im 90-Minutentakt verbindet. Für Cuxhaven-Urlauber ist ein weiteres Tagesziel für Radtouren, Besichtigungen und Shoppingausflüge wieder bequem per Schiff über die Elbe zu erreichen.

Neben der effektiven Verbindung zwischen Niedersachsen und Schleswig-Holstein, die auch den Autotransport einschließt, soll die Fährüberfahrt Cuxhaven – Brunsbüttel auch Seereisegefühl vermitteln. Die beiden vier Jahre alten Fähren verfügen über große Außendecks mit ausreichend Platz um Seeluft zu schnuppern. Zudem stehen an Bord ein Self-Service-Restaurant, eine Kaffeelounge sowie ein Bordshop mit einer Kapazität für bis zu 600 Passagiere zur Verfügung.

Elb-Link bietet mit den beiden Doppelendfähren „Grete“ und „Anne-Marie“ jeweils von beiden Seiten der Elbe täglich bis zu zwölf Abfahrten an. Die Fahrten können direkt über die Internetseite www.elb-link.de gebucht werden. Für Kurzentschlossene gibt es die Fahrkarten an den Ticketschaltern Cuxhaven-Steubenhöft und in Brunsbüttel.

Die beiden Fähren wurden 2010 bzw. 2011 auf der Fiskerstrandwerft in Norwegen gebaut und verfügen über die höchste Eisklasse. Die 98 Meter langen und 18,50 Meter breiten Schiffe bieten auf ihren Autodecks Platz für 150 Personenwagen oder alternativ für 55 Pkw und 16 Lkw. (Cuxhaven Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: