31. Oktober 2016, Kalifornien

Palm Springs: Desert Exhibition of Art 2017 im Coachella Valley

Vom 25. Februar bis zum 30. April 2017 wird das Coachella Valley bei Palm Springs mit seiner Wüstenlandschaft zur Bühne für zeitgenössische Kunst: Die Freilicht-Biennale Desert X – kurz für: Desert Exhibition of Art – findet in und um das Coachella Valley statt und beleuchtet die Wüste als Lebensraum und Inspirationsquelle.

Zu den Ausstellern gehören etablierte ebenso wie aufstrebende internationale Künstler aus unterschiedlichen Disziplinen wie bildender und darstellender Kunst, Film und Musik. Ihre Kunstwerke sind der Öffentlichkeit frei zugängliche Auftragsarbeiten, die sich mit der kalifornischen Wüste beschäftigen. Sie laden zur Reflexion über ethnische, geographische und historische Bedeutungsebenen der Wüste ein. So bezieht Desert X die kontrastreiche Natur aus karger Berglandschaft und fruchtbaren Canyons ebenso ein wie die Menschen, die dort leben. Neben vielfältigen Naturschauplätzen sind auch Kultureinrichtungen wie das Palm Springs Art Museum in die Ausstellung eingebunden.

„Schon immer hat die Wüste ihre Faszination ausgeübt auf Künstler, Architekten, Musiker, Schriftsteller und andere Entdecker der Landschaft und der Seele. Es ist ein Ort der Knappheit, ein Ort starker Kontraste, des Kampfes ums Überleben, ein Ort von Geheimnis und Transformation. Aber es ist gerade diese Unwirtlichkeit, die den unfruchtbaren Ort Wüste fruchtbar macht für neue Formen“, erklärt der künstlerische Leiter Neville Wakefield.

Das Coachella Valley erstreckt sich nach Süden und Osten von Palm Springs bis hin zum Salton Sea. Die Wüstenlandschaft ist umgeben von einigen der höchsten Gipfel in den Vereinigten Staaten und war lange Zeit ein heiliger Ort für die Ureinwohner vom Stamm der Cahuilla-Indianer. Heute ist die Region ein international beliebtes Reiseziel: Die ehemalige Oase Palm Springs ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die monumentale und abwechslungsreiche Natur: Wüste, Palmenhaine und alpine Berglandschaften liegen hier nah beieinander. Darüber hinaus erlangte die mit rund 45.000 Einwohnern kleine Wüstenstadt Palm Springs Weltruhm durch ihren Architekturstil des Desert Modernism, auch bekannt als Mid-Century Modernism. Dieser Stil speiste sich maßgeblich aus der umgebenden Wüste. Nur hier verschmelzen wilde Landschaft und klares Design, Natur und Menschenwerk zu einer Ästhetik, die in Palm Springs einzigartig auf der Welt ist.

Informationen zur Ausstellung Desert X können unter www.desertx.org abgerufen werden. (Palm Springs Bureau of Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: