29. April 2017, Danzig

Instandsetzungsarbeiten an der Marienkirche in Danzig

An der Marienkirche in Gdańsk (Danzig) haben Instandsetzungsarbeiten begonnen. Zunächst werden Dach und Fassade der größten europäischen Hallenkirche erneuert. Nach Abschluss der Arbeiten soll das gesamte Ensemble wieder in kräftigem Ziegelrot leuchten. Ende 2017 soll der Hauptaltar abgebaut und konserviert werden. Bis 2019 wird der Bodenbelag mit historischen Grabplatten erneuert sowie der im Zweiten Weltkrieg verschüttete Heizungskeller von Schutt befreit und zu einem Multimedia-Veranstaltungssaal umfunktioniert werden. Bis zum Abschluss der Arbeiten müssen Besucher des von 1343 bis 1502 erbauten Gotteshauses mit Einschränkungen rechnen. Die Marienkirche wird aber weiterhin für Gottesdienste und Touristen geöffnet sein. Neuerungen gibt es auch im benachbarten Gemeindehaus. Dort werden noch in diesem Jahr kostenpflichtige öffentliche Toiletten für die Besucher der Danziger Rechtsstadt eingerichtet. (FVA Polen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: