5. Oktober 2017, Oberhausen

Faszination der Bergwelt im Gasometer Oberhausen

Im rund 100 Meter hohen Gasometer Oberhausen können Besucher ab 16. März 2018 die Faszination der Bergwelt erleben. Höhepunkt der Ausstellung „Der Berg ruft“ ist eine monumentale Nachbildung des Matterhorns. Die monumentale Skulptur scheint seitenverkehrt im Raum zu schweben und spiegelt sich im Fußboden der obersten Gasometer-Plattform, so dass der Betrachter den Berg vom Gipfel her sieht. Auf ihre Oberfläche werden bewegte Bilder projiziert, die den legendären Berges im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten zeigen.

Die Daten für die Animation liefert das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Zudem zeigen Filmausschnitte und Fotos wie in den Gebirgsmassiven der Erde einzigartige Tier- und Pflanzenwelten entstanden sind. Besucher können in der Schau, die zunächst bis zum 30. Dezember 2018 geplant ist, an legendären Erstbesteigungen der berühmtesten Gipfel der Erde teilhaben und erfahren von der jahrtausendealten Ehrerbietung, mit Menschen den Bergen begegnen. Auf der Aussichtsplattform des Gasometers können sie selbst Höhenluft schnuppern und weit übers Ruhrgebiet blicken.

Noch bis 30. November 2017 ist die laufende Ausstellung „Wunder der Natur“ zu sehen, zu deren Highlight eine 20 Meter große Erdkugel im Innenraum des Gasometers gehört. (nrw-tn)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: