5. Januar 2019, Arizona

Hoop Dance-Weltmeisterschaft in Phoenix

Kunstvolle Geschicklichkeit und anmutige Athletik definieren den einzigartigen „Hoop Dance“, mit dem die indianischen Tänzer aus den USA und Kanada am 9. und 10. Februar 2019 im Heard Museum in Phoenix um den prestigeträchtigen Weltmeistertitel kämpfen. Mit dem Tanz werden die Traditionen von indigenen Gemeinschaften geehrt, die diesen ursprünglich als Heilungszeremonie einsetzten. Bei dem Wettkampf präsentieren die Tänzer eigene Variationen des Intertribal Hoop Dance, wozu sie vier bis maximal 50 Reifen nutzen. Mit unglaublicher Präzision entstehen Tierfiguren und abstrakte Gebilde, die die Zuschauer staunen lassen. (AOT)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: