Fiss

Von Ladis aus in Richtung Westen kommt man an dem kleinen Naturbadesee „Überwasser“ vorbei und sieht dann recht bald den zweiten Ort auf dem Hochplateau vor sich liegen. Mutet Ladis fast ein wenig scheu und versteckt an, so fremdelt Fiss überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil: für ein kleines Dorf breitet es sich ganz schön selbstbewusst aus, in seiner ganzen Erscheinung ein einziger Willkommensgruß.

Mag an seinen Rändern manches neu entstanden sein, so ist Fiss in seinem Kern doch ganz Dorf geblieben, rätoromanisch geprägt, proper herausgeputzt und überschaubar. Als Familiendorf bezeichnet sich Fiss, „Family Tirol Dorf“ nennt sich das Prädikat, das Tirols Landesregierung für die Qualität und Vielfalt seines Angebotes verliehen hat. Hotellerie und Gastronomie sind ganz auf die familiäre Kundschaft eingestellt.

Ein „Mini&Maxi Club“ betreut die Kinder in vier Alterskategorien und beschäftigt sie mit Spiel-, Abenteuer- und Kreativprogrammen. Im Sommer-Funpark Fiss geht es für die Kinder (und für die Erwachsenen) dann nochmals richtig ans Eingemachte: Fisser Flieger, Fisser Flitzer und der Skyswing versprechen Action pur. Und wer auch im Sommer nicht auf eine Schneeballschlacht verzichten kann, für den gibt es hier die „Sommer-Schneewelt“ mit Tubingbahnen, Schneekarussell und jede Menge Schnee zur Abkühlung an heißen Sommertagen..