Blick vom Flugzeug auf Aschwolke

Ein Forschungsflugzeug des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) flog am Sonntag, den 2. Mai 2010 von Keflavik auf Island in Richtug Schottland um Daten zur Aschwolke des Vulkans Eyjafjallajökull zu sammeln. Dabei tauchte der DLR-Jet Falcon 20E auch in den oberen Rand der Aschewolke ein. Bild: DLR.