Kunsthalle Wien stellt weibliche Popart-Künstlerinnen aus

Die Damen der „Années Pop“ feiern weibliche Sexualität und Lust, verwenden in Bad-Girl-Manier Pin-ups und Exzerpte der Konsumkultur, kommentieren die gesellschaftlichen Auswirkungen des wirtschaftlichen Aufschwungs, transportieren Fragmente der Alltagswelt und machen in deutlich autobiografisch gefärbten Werken das Persönliche zum Politischen. Bild: WienTourismus / Philipp Horak