Panik nach Konzert in Phnom Penh

Bei einem Konzert anlässlich des Wasserfestes kam es in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh zu einer Massenpanik. Mehr als 340 Menschen wurden getötet und über 400 weitere verletzt, als auf einer Brücke über den Mekong Hysterie ausbrach. Staatspräsident Hun Sen erklärte den heutigen Tag zum Volkstrauertag.