Schloss Runkelstein zeigt „Der Name der Rose“

Umberto Ecos weltberühmter Roman „Der Name der Rose“ wird ab 9. Juni als mitreißende Theaterfassung in den Mauern von Schloss Runkelstein lebendig. Regisseur Alfred Meschnig zeigt eine Inszenierung, die vor allem durch die Burgkulisse unglaublich echt wirkt: Junge Mönche verstricken sich in ihrem Wissensdrang immer tiefer in tödliche Affären. Bild: Tourismusverband Südtirols Süden