Golfplatz Samedan

Englische Kur- und Feriengäste gaben den Anlass, Ende des 18. Jahrhunderts ein Stück Bergwiese auf 1.860 m für das Fairway kurz zu schneiden. 1891 entstand in St. Moritz die erste 9-Loch-Anlage. 1892 folgte ein 18-Loch-Platz in Samedan, für lange Zeit der höchstgelegene Europas. Moderne Trainingsinfrastrukturen, gedeckte Abschlagspläze und eine Shortgame-Area unterstützen beim Perfektionieren des Spiels. Bild: swiss-image.ch/Daniel Martinek



Schreiben Sie einen Kommentar »