8. September 2009, Hotels

Umweltschutz und soziale Verantwortung bei Rezidor

Der September steht bei der Rezidor Hotel Group ganz im Zeichen von Umweltschutz, sozialer Verantwortung und einem gesunden Umfeld für Mitarbeiter und Gäste – und das bereits zum sechsten Mal in Folge! Alle 275 in Betrieb befindlichen Hotels der Gruppe in Europa, im Nahen Osten und in Afrika sind in diesem Monat aufgerufen, besondere Aktionen zum Schutz der Umwelt durchzuführen oder gemeinnützige Projekte zu unterstützen. Die Hotels engagieren sich dabei gemeinsam mit Mitarbeitern, Gästen und Menschen vor Ort und wecken das Bewusstsein für „Responsible Business“. Dabei liegt dem Unternehmen vor allem der Charity-Partner, die „World Childhood Foundation“, am Herzen, und es gilt möglichst viele Spenden für die Organisation zu sammeln.

„Auch karitative Organisationen leiden in der Finanzkrise. Doch unser Motto ‘Yes I Can!’ widerspiegelt unsere Einstellung – wir glauben daran, dass unsere Mitarbeiter etwas bewirken können“, erklärt Sarah Rooney, Manager Responsible Business bei Rezidor. Und so sind bei den durchgeführten Aktivitäten der Kreativität und dem Engagement auch keine Grenzen gesetzt, was sich in den vielfältigen Aktionen der Hotels widerspiegelt.

„World Childhood Foundation“ im Mittelpunkt
Für die „World Childhood Foundation“ sammeln das Radisson Blu Hotel, Karlsruhe im Rahmen einer Blutdruckmessung und das Radisson Blu Hotel, Hamburg während des „Tages der offenen Tür“. Des Weiteren spendet unter anderem das Radisson Blu Hotel, Cottbus pro Zimmer-Rack-Rate einen Euro, und das Radisson Blu Gewandhaus Hotel, Dresden versteigert auf eBay zwei Hotel-Packages. „Design Deinen Stein“ bittet dagegen das Park Inn Berlin-Alexanderplatz seine Gäste – für zehn Euro pro Stück. Das Radisson Blu Hotel, Frankfurt hat zu Gunsten der „World Childhood Foundation“ einen Cocktail mit dem Namen „Childhood Dream“ kreiert, von dessen Umsatz ebenfalls ein Teil der Organisation zugute kommt.

Soziale Verantwortung wird groß geschrieben
Die Radisson Blu Hotels in Halle-Merseburg, Rostock und Cottbus sowie das Resort Schloss Fleesensee und das Radisson Blu Park Hotel, Dresden Radebeul führen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz Mitarbeiter-Blutspendeaktionen durch. Ferner sponserte das Schloss Fleesensee bereits im Vorfeld des Aktionsmonats Essen und Getränke für ein öffentliches Barbecue zu Gunsten der Wohltätigkeitsorganisation „Warener Tafel“. Zusätzlich wird das Hotel jeden Mittwoch im September 150 Bedürftige zum Suppentag einladen, wie auch das Radisson Blu Hotel, Erfurt, welches die soziale Einrichtung „Erfurter Tafel“ mit Essen versorgt. Zur Hausführung inklusive Service- und Backkurs lädt das Radisson Blu Hotel, Frankfurt die Sozialgruppe „Main Taunus“ ein, und das Küchenteam des Hotels versorgt die „Frankfurter Tafel e.V.“ mit Suppe.

Die Kinder sind Trumpf
Verschiedene Teams engagieren sich insbesondere für die Kids. Zum Beispiel das Radisson Blu Park Hotel, Dresden Radebeul, welches den „Kinderschutzbund Radebeul“ unterstützt, der den Nachwuchs sozial schwacher Familien betreut. Diese werden im Rahmen eines Ausflugs den hoteleigenen Kinderspielplatz besuchen und anschließend die Leckereien vom Kinderbüffet genießen. Das Regent Berlin hat bereits im Laufe des Jahres 2009 die Zusammenarbeit mit „Hand in Hand Patenschaft e.V.“ aufgenommen, für die es unter anderem eine neue Broschüre gestaltet und gedruckt hat. Zum Brunch und anschließenden Match der Eishockeyligisten „Hannover Scorpions“ lädt das Radisson Blu Hotel, Hannover das „Kinderhaus Amthor“ ein und sponsert darüber hinaus das RTL Golf Charity Turnier zugunsten des Heims „Limmer“. Ferner kümmert sich das Radisson Blu Hotel, Erfurt zusammen mit den beiden Park Inn Hotels Legefeld und Apfelstädt um die Säuberung eines Kinderspielplatzes, und das Radisson Blu Hotel, Frankfurt verkauft zugunsten der Organisation „Bärenherz“, einem Kinderhospiz für schwerkranke Kinder, Mini-Bären. Überdies organisiert das Haus sowohl für Kids aus sozial schwachen Familien einen Ausflug in den Opelzoo als auch ein Kinderfest im Clementinen Krankenhaus und sorgt für Pausenaktivitäten an regionalen Grundschulen. Soziales Engagement zeigt auch das Radisson Blu Hotel, Berlin, welches das Sommerfest „Neuhland“ ausrichtet. Der Gewinn kommt den betreuten Wohngruppen für suizidgefährdete und misshandelte Kinder zugute. Rennend sammeln drei Teams vom Radisson Blu Gewandhaus Hotel, Dresden am zweiten Dresdner-Firmenlauf Geld – die Teilnahmegebühren von EUR 75.00 pro Person gehen dabei an einen Verein für körpergeschädigte Kinder. Ebenfalls auf schnellen Füssen sind die Mitarbeitenden des Park Inn Köln Belfortstrasse im Rahmen des „13. Köln Marathon“ unterwegs – zugunsten des lokalen Fördervereins für krebskranke Kinder.

Engagement für die Natur
Vielfältigkeit zeichnet auch die Aktionen für den Umweltschutz aus: Das Radisson Blu Hotel, Berlin führt einen „Clean-up Day“ in der Umgebung durch, und das Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee skandierte bereits im März 2009 „Licht aus“ und tauchte das Schloss für eine Stunde in Kerzenschein. Ferner motiviert das Radisson Blu Hotel, Cottbus seine Mitarbeitenden zu einem autofreien Tag, und das Radisson Blu Hotel, Frankfurt wird an einem öffentlichen Ort Müll sammeln sowie die in diesem Jahr gesammelten Naturkorken zur Weiterverwendung an den Naturschutzverbund oder in eine diakonische Einrichtung geben. Auch das Park Inn Düsseldorf setzt auf Umweltschutz und hat alle Glühbirnen durch Energiesparlampen ersetzt, unterhält einen umweltschonenden Wäscheservice und verzichtet auf jegliche Einzelverpackungen beim Frühstücksbuffet.

Auch im Netz aktiv
Zum ersten Mal können die Hotels auf der Website www.firstgiving.com ihre karikativen Aktivitäten auch online promoten. Die Teams haben diesbezüglich die Möglichkeit, ihre eigene Homepage zu kreieren, dort ihre Botschaften sowie Fotos und Videos rund um ihr Engagement zu publizieren und auf diese Weise der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der Aktionsmonat ist Teil des ambitionierten firmenweiten „Responsible Business“- Programms. Die Rezidor Hotel Group war eine der ersten Hotelgesellschaften weltweit, die 2001 ein übergreifendes Programm für soziale Projekte und Umweltengagement in allen Hotels und Regionen ins Leben gerufen hat. „Responsible Business“ umfasst die Verantwortung für Gesundheit und Sicherheit von Mitarbeitenden und Gästen, das Respektieren sozialer und ethischer Grundsätze und die Verringerung schädigender Einflüsse auf die Umwelt. Ebenfalls als eine der ersten internationalen Hotelgruppen bietet die Rezidor Hotel Group ihren Gästen die Möglichkeit, klimaneutral zu reisen und CO2-Emissionen auszugleichen. Für ihr Engagement hat die Gruppe bereits mehrere Auszeichnungen erhalten wie etwa 2004 den „Worldwide Hospitality Award“.

Die „World Childhood Foundation“ ist eine nicht-kommerzielle Organisation, die 1999 von ihrer Königlichen Hoheit Silvia von Schweden gegründet wurde. Die „World Childhood Foundation“ widmet sich dem Schutz und der Unterstützung von Kindern weltweit und unterstützt lokale Projekte, die etwa Straßenkindern helfen, sich für minderjährige Mütter engagieren und vernachlässigte, sexuell missbrauchte und ausgebeutete Kinder betreuen. (Rezidor Hotel Group)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: