16. März 2010, Reisemedien

GEOkompakt gewinnt Kategorie bei „Pictures of the Year international“

Der in diesem Jahr zum 67. Mal ausgeschriebene Preis „Pictures of the Year international“ prämiert in über 50 Kategorien außerordentliche Leistungen im Fotojournalismus. Er gilt in den USA als sehr renommiert für den anspruchsvollen Magazinjournalismus und wird von dem Donald W. Reynolds Journalism Institute an der Missouri School of Journalism verliehen. In der Kategorie „Best Use“, also „Bester Umgang mit Fotografie in einem Magazin“, wird 2010 GEOkompakt zum Sieger gewählt. GEO kann sich, wie bereits 2009, über einen zweiten Platz in dieser Disziplin freuen. Die US-Ausgabe von National Geographic landete auf dem dritten Platz.

„Pictures of the Year international“, der weltweit älteste Preis für Fotojournalismus, zeichnet jährlich die besten der international eingereichten Beispiele für Fotojournalismus aus. Es wird sowohl im Bereich der Dokumentarfotografie als auch in den Bereichen der visuellen Bearbeitung und Multimedia von drei hochqualifizierten Jurys, die im Wochenrhythmus wechseln, bewertet. Vor allem der Multimediabereich nimmt in den USA einen höheren Stellenwert als in Europa ein und wird als journalistisches Mittel der Zukunft gewertet und somit dementsprechend gefördert.

„Wir freuen uns sehr über diesen international renommierten Preis. Er würdigt die einzigartigen Leistungen unserer Bildredaktion und Art-Direction und zeigt, dass GEOkompakt wie auch GEO im Vergleich des Fotojournalismus weltweit eine führende Position einnehmen.“, so Michael Schaper, Chefredakteur GEOkompakt. (GuJ)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: