22. Juli 2010, Spanien

EuropaService der Techniker Krankenkasse jetzt auch in Südspanien

Sommer, Sonne, Wellenrauschen: Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Ein Alptraum, wenn man dann im Ausland krank wird. Zu den Beschwerden kommt noch die große Frage: Was tun? Wo ist der nächste Arzt? Wie ist der medizinische Standard? Muss ich lange auf eine Behandlung warten?

Pünktlich zum Start der Feriensaison hat die Techniker Krankenkasse (TK) jetzt ein neues Angebot auf den Markt gebracht. Zusammen mit dem spanischen Ärztezentrum Policlinic Medicall bietet die TK ihren Versicherten an drei Standorten im Süden Spaniens ambulante ärztliche Notfallbehandlung, einen 24-Stundenservice, deutsch sprechendes Personal und direkte ärztliche Hilfskooperation mit mindestens 30 Hotels vor Ort. „Damit stellt die TK als eine der ersten Krankenkassen Deutschlands ihren Versicherten, die in den spanischen Küstenregionen Almeria, Roquetas de Mar und Mojacar Urlaub machen, ein ‘Rund-um-sorglos-Paket’ im Krankheitsfall zur Verfügung“, so TK-Krankenhausexperte Frank Schnitzler. „Die Abrechnung erfolgt ganz einfach und unbürokratisch über die normale TK-Versichertenkarte.“

Neben dem neuen Angebot in Spanien bestehen im Rahmen des EuropaService bereits Verträge mit mehr als 80 ausgewählten Krankenhäusern in Belgien, Italien, den Niederlanden und Österreich.
Der EuropaService ist ein gemeinsames Angebot der TK und fünf Ortskrankenkassen. Eine Liste aller Vertragspartner steht unter dem Stichwort „EuropaService“ auf www.tk-online.de. (Techniker Krankenkasse)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: